Ein fehlender Zahn


Traditionell wurde ein fehlender Zahn mit einer Brücke versorgt. Dazu ist es notwendig, die benachbarten Zähne zu beschleifen, bei gesunden Zähnen möchten wir das heute nicht mehr. Hier stellt das Implantat in aller Regel die optimale Lösung dar. Bei größeren Defekten der „Lückennachbarn“ ist aber eine hochwertige Brückenversorgung ästhetisch und funktionell eine sehr dauerhafte Alternative mit günsigem Preis-Leistungsverhältnis. Vorübergehend erhalten Sie von uns eine provisorische Versorgung.

Die Brücke stellt die klassische Methode zum Ersatz eines fehlenden Zahnes dar.

Auch heute ist die Brücke eine vernünftige und langlebige Möglichkeit einen verloren gegangenen Zahn zu ersetzen, besonders wenn Ihre der Lücke benachbarten Zähne grössere Defekte zeigen. Hochwertig hergestellte Brücken sind heute völlig unsichtbar, vorzugsweise metallfrei und absolut passgenau zur Gesunderhaltung Ihres Zahnfleischsaumes. Alternativ bieten sich Implantate an.

Erhaltung Ihrer Krone oder Brücke.

Zur zerstörungsfreien Abnahme Ihrer Brücke oder Einzelkrone mittels CoronaFlex genügt oft ein kurzer Impuls, dieser wirkt effektiv und schmerzlos. Ihre bereits vorhandene Krone oder Brücke kann Ihnen so meistens erhalten bleiben. Dadurch wird Ihnen oftmals Zeit und Geld gespart.

Bei der Entfernung von Kronen mit WAMkeys wird lediglich ein kleiner seitlicher Zugang geschaffen und die Krone mit drehender Bewegung des grazilen Instrumentes abgehoben. Somit reduziert sich die Bruchgefahr der Krone, diese kann oftmals wiederverwendet werden und Ihre Behandlung ist völlig atraumatisch.

Gründe für die Zahnersatzentfernung sind:
  • Ein gelöster Brückenanker (es ist eine vollständige Neuzementierung Ihrer Brücke erforderlich)
  • Reparatur der Verblendung
  • Behandlung der Zahnwurzeln
  • Karies
  • Farbliche Veränderungen